Forum für dm-Mitarbeiter/Innen, die ihren Frust ablassen wollen

Hier mal vorab zur Kenntnis für gemobbte dm-Mitarbeiter/Innen: Zwei Medienberichte für die ich hinter den Kulissen durch meine Recherchen gesorgt habe:

Liebe dm-Mitarbeiter/Innen,

eine dm-Mitarbeiterin, die mir nicht bekannt ist, hat schon vor Jahren dieses Forum bzw. Gästebuch für dm-Mitarbeiter/Innen eröffnet, hier der Link:

http://mobbing-dm-drogeriemarkt.npage.de/guestbook.html

Dort können Sie Ihre Beiträge veröffentlichen, wenn Sie wollen, liebe dm-Mitarbeiter/Innen.

Ich beobachte die Kommentare mit großem Interesse.

Die Wut auf die untätige Geschäftsführung zum Fehlverhalten nach dem Fokus-Online-Bericht macht sich allmählich auf dem Gästebuch breit und das finde ich besonders spannend. So schrieb eine Mitarbeiterin:

sean hat am 25.02.2016 09:41:59 geschrieben:

Lieb frau tito ,ihr engagement ist sehr lobenswert und für viele erstmal eine gute sache weil viele sich aussprechen können,jedoch werden sie über die geschäftsleitung bei dm keinen zugang finden,denn man hält weiter an der arroganz fest und geht weiterhin den weg der sturheit und schaut einfach weg!!!!

trotzdem danke für ihr bemühen….

Darauf möchte ich gern antworten:

Liebe dm-Mitarbeiterin,

dass Erich Harsch und Christoph Werner auf meine sachliche und freundliche Anfrage für Hilfe suchende dm-Mitarbeiter/Innen nicht reagierten, ist eine Charakterfrage.

Spätestens nach dem Fokus Online Bericht hätte der Herr Harsch zum Telefonhörer greifen müssen und mich zu einem persönlichen Gespräch einladen MÜSSEN.

Herr Harsch hat meinen Reaktionstest nicht bestanden. Für mich ist es ein Spiel, das die ignorante Geschäftsleitung langfristig nicht gewinnen kann, da die dm-Kunden nach einer Medienveröffentlichung dm durch Einkaufsverweigerung bestrafen werden.

Siehe auch oben die Videos zu meiner Recherche Otto & Hermes.

Dass Herr Harsch noch nicht einmal auf meinen Brief antwortete, ist schlichtweg eine Charakterfrage! Man kann die ignorante Haltung aber auch als ökonomische Dummheit bezeichnen ;-), die dm noch Millionenverluste kosten kann..

Dass auch der Sohn von Götz Werner nicht antwortete, ist hingegen schon jetzt ein echter Skandal. Da muss sich Götz Werner mal Gedanken über die mangelnde Loyalität seines Sohnes machen, oder?

Auch dass Christian Harms die vermeintlichen „Einzelfälle“ herunterspielt, ist ein Zeichen für Unfähigkeit und Realitätsverweigerung.

Erich Harsch und Christian Harms sind für mich, Silvia Tito, definitiv nicht die richtigen Ansprechpartner, weil sie mich von ihren Fähigkeiten als Krisenmanager schon jetzt nicht überzeugten.

Da ich weiß, wie Manager ticken, die bösen wie die guten, sehe ich das Fehlverhalten nicht nur sehr gelassen, sondern als Aufhänger für eine Presse- und Medienkampagne, wie ich sie auch schon gegen die Vorstandsnieten der Hermes Logistik Gruppe über Jahre losgetreten habe. Siehe auch meinen spannenden Hermes-Skandal und mein ungewöhnliches Spiel mit Michael Otto’s grottenschlechten „Managern“, die ich immer gern in ihrer dümmlichen Arroganz öffentlich vorführe.

Hermes hat durch meinen Dauereinsatz etliche Millionen verloren und das gleiche Spiel kann ich auch gern mit der dm-Geschäftsleitung durchziehen, dann freut sich die Konkurrenz:

http://hermessubunternehmer.wordpress.com

Wir werden bald wissen, ob Götz Werner sich der Nöte seiner gemobbten dm-Mitarbeiter/Innen annimmt oder nicht.

Wenn Götz Werner nicht reagieren sollte, wovon ich jetzt erst mal noch nicht ausgehe, dann freut sich die Konkurrenz über einen Medienbericht gegen die Geschäftsleitung von dm und vor allem freut sich die Konkurrenz über meinen jahrelangen Einsatz, denn dann wird der dm-Skandal sich ausweiten…

Dann wird es erst interessant. Für gemobbte dm-Mitarbeiter/Innen werden sich auch ohne Hilfe der Geschäftsleitung Lösungen finden….

Wir warten jetzt erst einmal ab, ob und wie Götz Werner auf meinen sachlichen Brief reagieren wird.

Sobald ich Götz Werner per Einschreiben angeschrieben habe, werde ich hier auf meinem Blog eine öffentliche Mitteilung für die dm-Mitarbeiter/Innen herausgeben.

Liebe Grüße an gemobbte dm-Mitarbeiter/Innen, Silvia Tito 😉

Fokus Online dm Artikel vom 21 Januar 2016 Seite 1
Fokus Online dm Artikel vom 21 Januar 2016 Seite 1
Fokus Online dm Artikel vom 21 Januar 2016 Seite 2
Fokus Online dm Artikel vom 21 Januar 2016 Seite 2
Advertisements