Erste Schadensersatz- und Schmerzengeldklage gegen dm wurde nun eingereicht

„Meine“ ehemalige dm-Mitarbeiterin Gaby wird seit einem Jahr von mir betreut und wir haben nun im März 2017 eine Schadensersatz- und Schmerzensgeldklage gegen dm einreichen lassen. Ich werde den gesamten Prozess für mein Enthüllungsbuch dokumentieren, das ich gezielt dem Milliardär Götz Werner widmen werde.

Gaby hat im Oktober 2016 PERSÖNLICH mit Götz Werner telefoniert, nachdem ich ihr seine Handynummer gab.

Götz Werner wollte angeblich den Fall prüfen lassen, aber statt Hilfe zu erhalten, erhielt sie eine fragwürdige Antwort vom Anwalt der dm-Drogeriemarktkette.

Gaby war so schwer enttäuscht von Götz Werner, so dass ich sie nur trösten konnte und ihr mitteilen werde, dass ihre Enttäuschung auch das Ende der Täuschung ist. Es macht keinen Sinn über Götz Werner’s Reaktion traurig oder enttäuscht zu sein.

Meine Gaby arbeitet inzwischen bei einem Mitbewerber und fühlt sich an ihrem neuen Arbeitsplatz wohler als zuletzt bei dm.

Gaby möchte nun Ihren Fall öffentlich machen, um von Mobbing betroffenen dm-Mitarbeiter/Innen Mut zu machen.

dm-Mitarbeiter/Innen, die Ihren Fall auf meinem Blog oder nur für mein Buch veröffentlichen lassen möchten, können mich ab sofort zu diesem Zweck anschreiben:

s.tito@online.de

Hier nun Gaby’s Brief an mich, den Sie veröffentlicht haben möchte:

https://dmmobbinggegenmitarbeiter.wordpress.com/2017/03/13/mein-hilferuf-an-sie-frau-tito-als-wirtschaftsermittlerin-zum-personal-skandal-bei-der-drogeriemarktkette-dm/

Advertisements